PageTop4_12

Button_Web50x50

Unser Zellertal

Button_Web50x50

Aktuelles

Button_Web50x50

Zellertal

Button_Web50x50

Feste

Button_Web50x50

Gewerbe

Button_Web50x50

Bürger für Bürger

Button_Web50x50

Mitgliedsantrag

Button_Web50x50

Zauberhaftes
Zellertal

Gewerbeverein Zellertal e.V.

Vorsitzender:
Erwin Lind
Bubenheimer Str. 1
67308 Zellertal
Tel: 06355-1456
Mail:
e.lind@t-online.de

Inhaltlich verantwortlich gem. § 6 MDStV.:
Reinhard Geller

Impressum, Juristerei

Unter dem Namen “Bürger für Bürger”gibt es innerhalb des Gewerbevereins eine Gruppe von Harxheimer Bürgern, die sich um die Entwicklung des Gemeinsinn-Gedankens im Ort bemühen. Diese Gruppierung existierte bereits einige Jahre vor Gründung des Gewerbeverins als lose Verbindung von Bürgern. Unter dem Dach des Gewerbevereins fand sich eine “Heimat” für diese Gruppe.

Der Grundgedanke von “Bürger für Bürger” manifestiert sich in Projekten, die die Bürger in Eigenregie, ohne “Führung” durch Behörden und Gremien, durchführen. Dabei wird nicht nur eine erkleckliche Menge an Phantasie, Energie und Zeit investiert, es werden ebenso bedeutende Beträge gespendet oder eingeworben, um diese Projekte realisieren zu können.

Ein Beispiel ist die Gestaltung der Verkehrsinsel am Ortseingang, die ständig gärtnerisch gepflegt wird und damit den Besucher unseres Ortsteils herzlich willkommen heisst.
Ein viel grösseres Projekt allerdings war die Renovierung unseres barocken Rathauses, welches im März 2011 neu eingeweiht werden konnte.

Prosit

Das Rathaus war von der Gemeindeverwaltung bereits aufgegeben worden, der Abriss angedacht, da die Räumlichkeiten doch zu klein erschienen, um für grössere Versammlungen Platz zu bieten, und zudem, wenig überraschend, kein Geld vorhanden war.
Für die Bürger war es allerdings undenkbar, dieses kleine Schmuckstück, in dem nicht wenige Altbürger sich noch das Ja-Wort gegeben haben, einfach aus dem Ortskern zu radieren. Deshalb begannen einige unerschrockene, sich der Sache anzunehmen.
Man werkelte dann über ca. 7 Jahre im alten Gemäuer. Zunächst wurde die Aussenfassade wieder auf Hochglanz gebracht.

NavButt
BfBAktuell

Weihnachtliche Klänge am alten Rathaus

Der Vorweihnachtstreff rund um das historische Rathaus in Harxheim war die Krönung der Veranstaltungsreihe “Rathaustreff“, die ab Oktober 2011 von “Bürger für Bürger“ ins Leben gerufen wurde. Bei Glühwein, Kinderpunsch, Zimtwaffeln, Saumagenburger und Würstchen konnten sich Jung und Alt auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Die Kinder wurden in dem Sitzungszimmer des Rathauses von Frau Angermayer in das Zauberland der Märchen entführt. Höhepunkt des Abends war zweifellos der Auftritt der “Turmbläsergruppe“ der Kolpingkapelle  Zell unter Leitung von Andreas Vollet. Vier Blechbläser erfüllten zunächst aus den Fenstern des Rathauses im Obergeschoss und anschließend aus der geöffneten Kirchenpforte den geschmackvoll illuminierten Dorfplatz mit weihnachtlichen Klängen. Die vielen Besucher waren begeistert. Der Zimtduft der Waffelbäckerei rundete  das stimmungsvolle Bild des Abends vollends ab.

Weihnachtstreff 2011

Dann widmete man sich dem Innenausbau. Unter der fachmännischen Aufsicht und Beratung von Bauingenieur Hans-Jochen Wiegner wurden Putz entfernt, eine Wand herausgenommen, Wasser und Heizung neu installiert, Treppen und Fenster neu eingebaut, Böden und Wände gerichtet.
Im März 2011 war es dann soweit: Das Rathaus ist fertig!

Ab sofort steht es der Brügerschaft wieder zur Verfügung für Veranstaltungen jedweder Art. Es finden bereits wieder Ratsversammlung statt, der Gewerbeverein wird seine Mitgliederversammlung dort abhalten, und auch das Standesamt der VG Göllheim wird wieder Trauungen im Rathaussaal durchführen.

Der Vorsitzende von “Bürger für Bürger”, Walter Bissinger, konnte stolze Bilanz ziehen: Über 2000 Stunden haben die Frauen und Männer am Rathaus gearbeitet. Über € 15.000,- wurden aufgebracht, teils durch Spenden, teils durch Erlöse von Aktionen wie dem jährlichen Kerwe-Frühschoppen und anderes mehr.
Zur Einweihung konnte auch VG-Bürgermeister Magsig eine Spende übergeben. Ebenso reichten die Landfrauen zum wiederholten Male eine substantielle Summe, diesmal zur Beschaffung von u.a. Vorhängen, an Ortsvorsteher Grünewald weiter, der als “Privatmann” eine der Säulen von “Bürger für Bürger” ist.

Das Rathaus ist also fertig. Ein Meilenstein in unserer Ortsgeschichte, ein Leuchtturm für Gemeinsinn in unserer Gemeinde!
Nun denken die “Bürger für Bürger” bereits an das nächste Projekt: Der Jugendraum unter dem Kindergarten muss fertig gestellt werden, damit u.a. die Kerweborsch eine adäquate Bleibe haben. Und was danach kommt, wer weiß, wer weiß. Es gibt wahrlich genug zu tun für engagierte Bürger in Zeiten knapper öffentlicher Kassen. Aber nur so kann einem Verfall von öffentlichem, gemeinsamem Wert und Kultur entgegengewirkt werden.

RathausWinter2010
Danke LandfrauenPraesent

Walter Bissinger (Mitte) Vorsitzender von “Bürger für Bürger” und Ortsvorsteher Hans- Stefan Grünewald (links) bedanken sich bei Bernd Schmidt vom Vogelschutzverein.

Frau Stumpf von den Landfrauen übergibt einen symbolischen Vorhang, als dessen Mittelstück ein grosser sauber gefältelter Geldschein fungiert.

Fassanstich

Ortsbürgermeister Raimund Osterroth (re.) zapft für Walter Bissinger das erste Bier aus einem von 2 gespendeten Fässchen. Kassenwart Helmut Schäfer freut sich schon auf seine Halbe.

MagsigGrunewald

VG-Bürgermeister Magsig überreicht mit seinen Grussworten auch einen Umschlag mit unbekanntem Inhalt.

Bierzelt

Da der Rathaus-Saal ja eher eine gemütliche Stube ist und nicht für den grossen Andrang der Bürger ausreicht, gibt es Bier und Weisswurst samt Brezeln und mehr im Zelt vor dem Rathaus. Das war auch gut so, denn es wurde ratzeputz alles vertilgt, was vorbereitet war.

Innen1

Grosses Gedänge im neuen Ratsaal. Die Bürger wurden in Gruppen nach oben gebeten, da für alle auf einmal der Platz zu eng war. Man bestaunte mit einem Glässchen Sekt in der einen und einem Häppchen in der anderen Hand die Qualität der erledigten Arbeiten, die jedem Handwerksmeister zur Ehre gereichen würden. An den Wänden war eine kleine Ausstellungen von Gemälden des Künstlers Reinhard Giehl aus Albisheim zu sehen.

Leute2

Im Gespräch: Jörg Schwarz (Getränke Meinke), Mathias Ermel (TSG Zellertal), Ortsbürger- meister Raimund Osterroth, Reinhard Geller (TC Blau-Weiß Zellertal) und.B Stumpf

Leute5
Leute1

Aufmerksame Zuhörer der launigen Worte von Walter Bissinger: Klaus Kabs, Hermann Meinke, Helmgard Grünewald, Ingeborg Schäfer

Leute4

Lothar Gittelmann berät Mathias Ermel, Raimund Osterroth und Erwin Lind (Gewerbeverein)

Leute6

Die Macher unter sich: Ortsvorsteher Hans-Stefan Grünewald, Kassenwart Helmut Schäfer, Ortsbürgermeister Raimund Osterroth und Walter Bissinger, Vorsitzender von BfB.

Und noch ein Gratulant: Gustav Herzog, MdB des Wahlkreises und früher selbst einmal Ortsbürgermeister in Zellertal, mit Hans-Stefan Grünewald.

[Einweihung]